Header Image

K67 Independent KulturNacht

Was: „K67 Independent KulturNacht“
Wo: Kreuzstraße 67, 38118 Braunschweig
Wann: 16. Januar 2015, 20.00 Uhr (Varieté-Show ab 20.30 Uhr)

Varieté-Show: Zirkus Dobbelino und das Zirkuspädagogische Zentrum Braunschweig bieten Artistik, Akrobatik und Musik

Präsentation K67: Der KufA e. V. als Betreiber präsentiert das K67 sowie seine Arbeit

Konzert: Nightcreatures aus Braunschweig präsentieren Wave- und Pophits der vergangenen 30 Jahre im neuen akustischen Gewand

Party: Pete & Kloppenburg aus Berlin bieten einen DJ-Musik-Mix mit einem Live-Schlagzeuger und zur Musik passenden Filmen im Hintergrund. Danach übernimmt DJ Matze Trunk (Panoptikum und vergangene Silver Club-Veranstaltungen)

Ausstellung: Alisa Berger

Soziale Gruppen: Viele Braunschweiger Vereine und Initiativen präsentieren sich während des Abends den Gästen und informieren über ihre Arbeit

Mit einer Sensation geht es ins neue Jahr: Gemeinsam mit dem KufA e. V. präsentiert der Silver Club das neue soziokulturelle Zentrum K67 im Westlichen Ringgebiet.

Nachdem nicht nur von Seiten der freien Kulturszene und sozialen Gruppen sowie dem Braunschweiger Bürgern der Bedarf an Raum und kulturellen und sozialen Angeboten laut wurde, stimmte jetzt auch die Stadt zu, das vom KufA e.V. betriebene K67 finanziell zu unterstützen. Damit kann es nun also losgehen – und um den Braunschweigern zu zeigen, was es mit dem K67 und dem KufA e. V. auf sich hat, gibt es ein soziokulturelles Programm: Von Varieté-Show, Präsentation des K67 über Livemusik und schweißtreibender Tanzveranstaltung bis hin zur Kunstausstellung und der Vorstellung sozialer Gruppen.

Kulturprogramm und Tanz-Party:

Varieté-Show:
Mit einer zauberhaften Varieté-Show eröffnen der Zirkus Dobbelino und das Zirkuspädagogische Zentrum Braunschweig den Abend. Zu erwarten ist eine mitreißende, unterhaltende Vorstellung aus Artistik, Akrobatik und Musik.

Präsentation K67:
Der KufA e. V. als Betreiber präsentiert das K67 sowie seine Arbeit. Auf 1500 Quadratmetern möchte der KufA e. V. im K67 freien Künstlern, sozialen und kulturellen Initiativen und Vereinen, Konzertveranstaltern und mehr ein Zuhause und eine Bühne bieten. Zu dieser moderierten Präsentation äußern sich Gäste wie VertreterInnen des KufA e. V., Kulturdezernentin Dr. Anja Hesse seitens der Stadt, Dr. Elke Flake als Vertreterin des Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen und Mitglied der Grünen im Kulturausschuss sowie Heike Blümel als Leiterin des östlichen soziokulturellen Veranstaltungs- und Projektraums der DRK-KaufBar.

Konzert:
Die Braunschweiger Band Nightcreatures kleidet Wave- und Pophits der vergangenen 30 Jahre in ein neues akustisches Gewand. Das Trio verpasst den Songs von Indie-Größen wie The Cure, Depeche Mode, Joy Division, The Smiths, The Stranglers und anderen eine entspannte, reduzierte, akustische Atmosphäre. Mit seiner stimmungsvollen Show begeisterte das Trio bereits in der Brunsviga und im Roten Saal sein Publikum.

Party:
Zunächst versetzen Pete & Kloppenburg aus Berlin mit einem wahnwitzigen DJ-Musik-Mix und einem Live-Schlagzeuger die Gäste in wahre Ekstase. Zusätzlich zeigen sie im Hintergrund passende Filme zur Musik. Zu später Stunde übernimmt DJ Matze Trunk das Pult für sein atemberaubendes Indie-Set. Als DJ war er schon im Panoptikum und bei früheren Silver Club-Veranstaltungen ein Garant für exklusive und tanzbare Indie-Musik.

Ausstellung, soziale Gruppen und Patenschaften:

Ausstellung:
Der gemeinnützige Kunstverein Jahnstraße präsentiert die Kölner Künstlerin Alisa Berger, die neben ihrer Videoarbeit „Sleep“ auch ein Gemeinschaftsprojekt mit Lena Ditte Nissen zeigt. Die beiden Künstlerinnen arbeiten seit 2011 zusammen als Kollektiv „bergernissen“. Außerdem stellt der Kunstverein Jahnstraße seine eigenen Aktivitäten vor.

Soziale Gruppen:
Viele Braunschweiger Vereine und Initiativen präsentieren sich während des Abends den Gästen und informieren über ihre Arbeit, wie beispielsweise das Plankontor, das als Quartiersmanagement im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ im westlichen Ringgebiet agiert, und der Verein The Bridge, der sich der Hip-Hop-Kultur widmet und mit seiner SpielRaumGalerie in der ehemaligen Papierfabrik Noltemeyer am Rudolfplatz kürzlich für große öffentliche Aufmerksamkeit sorgte.

Patenschaften:
An diesem Abend werden nicht nur die Künstler, Artisten und Musiker sowie soziale Gruppen präsentiert, sondern auch unter anderem die Initiativen und Vereine, die hinter diesen stehen. Sie übernehmen die Patenschaften der einzelnen Programmpunkte: Der gemeinnützige Kunstverein Jahnstraße steht als Pate für die Ausstellung, der Zirkus Dobbelino und das Zirkuspädagogische Zentrum Braunschweig für die Varieté-Show, der KufA e. V. für die Präsentation des K67 und der sozialen Gruppen, das Rockbüro Braunschweig für das Konzert und der Silver Club für die Tanzveranstaltung. Hiermit soll verdeutlicht werden, dass die freie Kulturszene und die sozialen Gruppen bereits in engem Kontext wirken.